Integrative Rebalancing Therapie

... ist eine körperorientierte Therapieform. Sie beruht auf besonders achtsamer und tiefer Berührung und hilft,
Kontakt zu den wichtigen Themen im Leben eines jeden Menschen herzustellen.

Ob man will oder nicht: Jeder Mensch drückt sich körperlich aus, hat mit den Jahren seine persönliche Geschichte
und seinen Lebensstil »verkörpert«. Körperbau, Haltung, Mimik und Bewegungsdynamik spiegeln Erfahrungen,
Einstellungen, Werte und innere Haltung wieder.

Auch verdrängte Gefühle, Stress oder negative Glaubensmuster manifestieren sich als muskuläre Verspannungen,
bzw. unbewusste myofasciale Blockaden. Durch qualifizierte therapeutische Arbeit gelingt es, diese Blockaden
wahrzunehmen, anzuerkennen, sie zu lösen oder zu integrieren. Hierfür steht ein geschützter Raum zur Verfügung:
Zulassen, Entspannen, Reflektieren und Integrieren von Erfahrungen wird möglich.

Berührung berührt.

Wer andere berührt, berührt immer auch sich selbst. Und wer das versteht, kann auch neue Türen zu liebevoller,
ganzheit­licher Eigenwahrnehmung und zu Lebendigkeit öffnen.

Integrative Rebalancing Therapie ermöglicht, durch Muskel- und Bindegewebsmassage, Gelenkmobilisation,
Atemschulung, Arbeit mit Gefühlen, der Imagination und der Gruppendynamik, wie auch Elementen der
Psychotherapie und der Meditation, ein inneres Gleichgewicht zu erlangen.

Der Einklang zwischen Körper, Gefühlen und geistigen Ressourcen wird wieder hergestellt (Rebalancing).

Die Ursprünge von Rebalancing gehen zurück auf die körpertherapeutischen Ansätze von Wilhelm Reich, Ida
Rolf (Rolfing), Milton Trager (Joint Release), Mosche Feldenkrais, Randolph Stone (Reflexology / ­Polarity),
Jack Painter (Postural Integration) und Alexander Lowen (Bioenergetische Analyse).

Mitte der 70er Jahre erarbeiteten verschiedene Körpertherapeuten eine Synthese ihrer unterschiedlichen Ansätze
und Arbeits­methoden. Sie nannten ihre neue Therapieform »Rebalancing«.

In den folgenden Jahrzehnten wurde Rebalancing als eigenständige körpertherapeutische Methode gelehrt, angewandt
und hat dadurch eine weltweite Verbreitung gefunden. Unter den inzwischen erfolgten Weiterentwicklungen stellt sich

Inte­grative Rebalancing Therapie als ein körperpsychothera­peu­tisches Verfahren dar, das vor allem den ­
tiefenpsychologisch fundierten Ansatz zum Verständnis und zur Steuerung der thera­peutischen Prozesse nutzt.