Die Ausbildung

Die Ausbildung in Integrativer Rebalancing Therapie wird seit 1998 in Saarbrücken angeboten. Viele ehemalige
Teilnehmer praktizieren inzwischen in eigener Praxis oder ­nebenberuflich als Rebalancing-Therapeuten.
Teilnehmer aus Gesundheits- oder Erziehungsberufen fanden durch die Ausbildung zu mehr Zufriedenheit, zu
Mut und Kraft, ihre berufliche Praxis zu ver­ändern. Andere wiederum erleben sich mehr in Einklang mit sich und
ihrer Umgebung.

Die Ausbildung umfasst 50 Ausbildungstage innerhalb von 18 Monaten.


Qualifikationen eines Körpertherapeuten

Die Ausbildung vermittelt drei wesentliche Qualifikationen: die Kunst der tiefen Berührung, Selbsterfahrung und
therapeutische Präsenz.

Sie erlernen eine Vielzahl von Techniken der modernen Körper­arbeit wie auch Grundlagen von Anatomie,
Physiologie und Psycho­logie. Die Ausbildung befähigt Sie zu qualifizierter, heilsamer Berührung anderer Menschen.

Therapeutische Selbsterfahrung und persönliches Wachstum sowie tiefenpsychologisch fundierte Supervision sind
Bestandteile des Ausbildungsprogramms. Damit eröffnet Ihnen die Ausbildung vielfältige neue Perspektiven und
kann entsprechend als ergänzende berufliche Qualifizierung verstanden werden.
 

Ein Weg in die Selbstständigkeit

Darüber hinaus richtet sich die Ausbildung in Integrativer ­Rebalancing Therapie an alle, die körpertherapeutische
Kompetenz erwerben wollen, um eine selbständige Tätigkeit in eigener Praxis anzustreben, unabhängig von Ihrer
derzeitigen beruflichen Tätigkeit.

Nach Abschluss der Grundausbildung können sie darüber ­hinaus, durch Teilnahme an vertiefenden Curricula und
Super­visions­gruppen, die Quali­fikation zum Rebalancing-Therapeuten er­langen.